Volker Klodwig, Leiter Vertrieb Zentral- und Osteuropa Volker Klodwig, Leiter Vertrieb Zentral- und Osteuropa - © Foto: BSH Hausgeräte GmbH -
DAUN, 05.09.2019 - 15:33 Uhr
Auto & Technik

BSH zur IFA 2019: Innovative Hausgeräte und digitale Services für ein Plus an Lebensqualität

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin erleben Besucher vom 6. bis 11. September 2019 wie komfortabel der Haushaltsalltag im digitalen Zeitalter sein kann: Von Innovationen wie der ersten all-in-one-Küchenmaschine mit Kochfunktion über Features für optimales Energiemanagement, bis hin zu einem deutlich erweiterten Home Connect Angebot und einem lernenden Backofen. Damit baut der Hausgerätehersteller seinem „Hardware+“-Ansatz eine erlebnisstarke Bühne: als Anbieter innovativer Hausgeräte und digitaler Services, die Konsumenten täglich ein Plus an Lebensqualität bieten. 

„Höher, weiter, schneller, größer – das ist die Formel der IFA, die für alle Bereiche gilt: Von der Medienberichterstattung bis hin zu Umsatz und Orderzahlen. Die IFA als weltweit größte Messe für Consumer Electronics und Home Appliances ist ein wichtiger Schauplatz für Trends und Innovationen. Als Marktführer legen wir die Messlatte in diesem Jahr besonders hoch: Auf rund 6.000 qm Standfläche begeistern unsere Marken Bosch und Siemens mit Innovationskraft, einer Vielfalt an Produkten, Lösungen für das vernetzte Leben sowie emotionalen Inszenierungen und Showacts“, so Volker Klodwig, Leiter Vertrieb Zentral- und Osteuropa der BSH, zum Auftakt der Messe.

Highlights auf den Markenmesseständen

Bewusst leben, gesund ernähren, zeitsparend und frisch Selberkochen: Für Bosch Hausgeräte stehen die Bedürfnisse des Konsumenten im Fokus. Der Cookit, die erste all-in-one-Küchenmaschine mit Kochfunktion bietet vielfältige Kochmöglichkeiten – vom Guided Cooking über manuelles Kochen bis hin zu zahlreichen Automatikprogrammen. Ausgestattet mit einem XL-Topf, Höchsttemperaturen bis 200 Grad und Profi-Zubehör, lädt der Cookit zu Kreativität ebenso wie smarter Hilfe ein – bei stets perfekten Resultaten. Das vernetzte Gerät lässt sich mit Ideen aus dem Rezepte-Pool von Home Connect füttern – darunter zahlreiche Inspirationen des Kochrezepte-Anbieters Kitchen Stories zum Schritt-für-Schritt Nachkochen. Dass Hausgeräte immer mehr zum interaktiven Assistenten werden, ist auf dem Stand von Siemens Hausgeräte zu sehen. Hier wird der weltweit erste Backofen präsentiert, dessen Tür durch Sprachsteuerung geöffnet werden kann – ohne dass der Nutzer auch nur einen Finger rühren muss. Ein weiterer Beleg ist die Siemens iQ800 Premium-Range der Wäschepflege: Die vernetzte Waschmaschine und der passende Trockner verfügen über neueste Technologien. Über die intelligentDry Funktion beispielsweise gibt die Waschmaschine ihre Sensorik-Informationen an den Trockner weiter. Der weiß somit, wie viel Wäsche gewaschen und mit welcher Umdrehungszahl sie geschleudert wurde. Auf Basis dieser Informationen wählt er automatisch das passende Trockenprogramm. Daneben ermöglicht intelligentDry eine exakte Anzeige der Trocknungsdauer.

Smart Cooking live erleben

Digitaler Lifestyle und das Thema Genuss passen perfekt zusammen. Beim Thema Smart Cooking geht es darum, mit cleveren Lösungen noch einfacher zu noch besseren Kochergebnissen zu kommen. Bestes Beispiel dafür sind Rezepte-Apps, die über Home Connect mit BSH-Geräten kommunizieren können: Direkte Informationen zur Zubereitung werden schnell und unkompliziert übermittelt, wie etwa die vom Rezept benötigten Einstellungen an den Backofen. In Verbindung mit der Guided-Cooking Funktion in Home Connect lassen sich künftig geeignete Rezepte auch gleich mit den optimalen Programmeinstellungen für vernetzte Geräte Schritt für Schritt zubereiten. Diesen Komfort unterstützt auch die neue App von Sally, Nummer 1 der Food-Youtuber in Deutschland, die sie als Highlight am Samstag am Stand von Bosch vorstellt.

Rezepte, die auf persönliche Geschmacks- oder Ernährungsvorlieben zugeschnitten sind, liegen voll im Trend. Hier erweitert die BSH ab Ende 2019 ihr Angebot um eine App, die personalisierte Rezepte auf Basis im Haushalt vorhandener Lebensmittel, Lieblingszutaten oder bestehender Nahrungsmittelunverträglichkeiten liefert. Alle Rezepte sind einfach und schnell umzusetzen und mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung hinterlegt.

Bald kann also jeder clever und kreativ seinen täglichen Ernährungsplan umsetzen oder vorher auf der IFA vorbeikommen und Smart Cooking live erleben: Die Smart Cooking Live-Kochshows finden vom 6. bis 11. September 2019 täglich von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr sowie vom 8. bis 11. September auch von 14:30 Uhr bis 15:15 Uhr statt. Die Live-Kochshows von Sally am Samstag, den 07. September von 11:15 Uhr bis 12:15 Uhr, 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr und 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr (Stand: Robert Bosch Hausgeräte, Halle 3.1 / 101).

Home Connect App im frischen Look & Feel

Pünktlich zur IFA 2019 hat Home Connect seiner erfolgreichen App, mit der sich vernetzte Hausgeräte unterschiedlicher Marken komfortabel bedienen lassen, einen komplett neuen Look & Feel gegeben. Zusätzlich überzeugen innovative Funktionen, die das Leben im Haushalt täglich erleichtern. Kein Gluten, viel Protein, nur Gemüse – bei der Funktion „What´s for dinner?“ entscheidet der Nutzer, welche Rezepte er mag und welche nicht. Die App lernt schnell dazu und unterbreitet immer passendere Vorschläge. Unabhängig von der Hausgerätesteuerung hält die App ab sofort jetzt auch ein großes Angebot inspirierender und nützlicher Inhalte bereit und lädt zum Stöbern oder zielgerichteten Suchen ein.

Ökosystem mit neuen Partnern

Die offene Plattform Home Connect löst auf der IFA einmal mehr das Versprechen ein, kompatible Lösungen für den Verbraucher bereitzustellen und somit unkompliziert für mehr Lebensqualität zu sorgen. Das Ökosystem integriert bereits eine beeindruckende Zahl an Herstellern und Marken, die gemeinsam für ein nahtloses digitales Erlebnis sorgen. Zu den neuen Partnern zählen auch die Fitbit Smartwatches. Nutzer können gleichzeitig an ihrer Fitness arbeiten und Aufgaben im Haushalt erledigen: per Fingertipp kann der Backofen zu Hause vorgeheizt und eine Benachrichtigung abgerufen werden, dass das aktuelle Wasch- oder Spülmaschinenprogramm beendet ist. ABB/Busch-Jaeger, ein Anbieter von Gebäudesystemtechnik, verwandelt mit der free@home Vernetzungslösung das Zuhause in ein intelligentes Smart Home, in dem nun pünktlich zur IFA auch Hausgeräte der BSH angesteuert werden können. Immer stärker entwickelt sich die Kommunikation mit den Hausgeräten via Sprachbefehl zum Favoriten. Mit der Möglichkeit, Haushaltsgeräte mit Home Connect über Sprachbefehle zu steuern, wird die Sprachsteuerung über Amazon Alexa, Google Assistant und sowie Telekom Magenta SmartHome zu einem attraktiven Anwendungsbeispiel. Mit der Magenta SmartHome-App der Telekom ist es zum Beispiel möglich, den Status der Hausgeräte einzusehen und diese in Regeln einzubinden. Künftig wird die Ansteuerung der Geräte auch über den Smart Speaker der Telekom möglich sein – diesen Showcase können die IFA-Besucher auf dem Siemens Stand erleben (Halle 1.1 / 101). Neu kommt in diesem Jahr die Kooperation mit dem Google Assistant dazu. Google Home Nutzer können über den Google Assistant ihre Hausgeräte jetzt bequem, schnell und einfach via Sprachbefehl steuern. Google ist eine Marke von Google LLC.

Künstliche Intelligenz als persönliche Assistenz 

Neben den Trendthemen Vernetzung und Sprachsteuerung macht auch die Künstliche Intelligenz vor der Hausgerätebranche nicht Halt und eröffnet neue Dimensionen in der Küche. Schon heute ist es mit Geräten der BSH möglich, dass der Kuchen nie wieder verbrennt oder der Braten immer auf den Punkt gegart ist. Jetzt geht es noch einen Schritt weiter: Bosch Hausgeräte zeigt auf seinem Messestand den ersten Sensor-Backofen der Serie 8 aus der accent line, der vorhersagt, wann der nach individuellem Rezept zubereitete Kuchen oder Braten fertig sein wird. Maschinelles Lernen ergänzt hier die patentierte Bosch Sensorik, die exakte Messergebnisse über den Garzustand liefert. Der vernetzte Backofen lernt mit jedem Back- und Bratenvorgang kontinuierlich dazu. Je häufiger der Backofen genutzt wird, desto stimmiger ist seine Prognose, wann genau das Gericht fertig sein wird – auch wenn der Flammkuchen nach persönlichen Vorlieben belegt wurde und nicht wie im Rezept beschrieben.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/bsh-zur-ifa-2019-innovative-hausger-te-und-digitale-services-f-r-ein-plus-lebensqualit

Aktuelle Ausgabe
November 2019 / No 66

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.