- © Foto: Markus Distelrath / pixabay -
DAUN, 28.07.2020 - 12:13 Uhr
Auto & Technik

Outdoor Movie Night – Fünf Life-Hacks von Dolby Home Entertainment

Endlich herrscht richtiges Sommerwetter. Wenn Du die schönen Sommerabende draußen genießen, aber auch nicht auf tolle Filmabende mit Deinen Freunden verzichten möchtest, gestalte doch einfach die ultimative Filmnacht zu Hause unter freiem Himmel. Mit diesen Tipps und Tricks von Dolby wird Dein Freiluft-Kino zu einem großartigen Erlebnis. 1. Besorge Dir einen Projektor Der wichtigste Punkt für die Filmmagie im Freien ist ein Projektor. Du kannst zwar auch Deinen Fernseher nach draußen schleppen, aber so entgeht Dir das komplette Erlebnis (und Du könntest Dir dabei den Rücken verrenken). Wichtig bei der Anschaffung eines Projektors ist der Lumenwert – wie viel Licht erzeugt das Gerät und wirft es auf eine Oberfläche. Dabei gilt: Je dunkler die Sichbedingungen, desto weniger Lumen wird benötigt. Willst Du den Projektor jedoch noch vor Sonnenuntergang einsetzen oder an einem Ort mit viel Außenbeleutung, solltest Du auf einen höheren Lumenwert achten. #ProTip: Bild zu dunkel? Rück den Projektor näher an die Leinwand, denn so nimmt die Helligkeit zu. Allerdings wird dadurch das Bild etwas kleiner. 2. Leinwand-Setup Sobald Du den perfekten Projektor gefunden hast, brauchst Du als nächstes die Leinwand. Das beste Seherlebnis bietet Dir dabei eine weiße Oberfläche, denn der Projektor reflektiert das Licht der Leinwand, um das Bild anzuzeigen. Dunklere Oberflächen reflektieren weniger Licht, wodurch das Bild schwieriger zu sehen sein wird. Als kostengünstiges DIY kannst Du ein großes, weißes Bettlaken aufhängen oder eine Wand oder eine flache, aufstellbare Oberfläche, wie Sperrholz aus dem Baumarkt, anstreichen. Auch leicht cremefarbene Oberfläche sind kein Problem, aber bitte keine Muster verwenden (also weder niedliche Pünktchen noch wilder Leo-Print). #ProTip: Probier es aus: Um sicherzugehen, dass Du für die Premiere bereit bist, mach einen Probedurchlauf. Wenn Du genügend Bilddetails erkennen kannst, insbesondere bei dunkleren oder Nachtszenen, bist Du bereit. 3. Der ideal Ort Wie beim Hauskauf ist auch beim Freiluft-Kino der Standort entscheidend. Wichtige Punkte bei der Auswahl des Ortes: Wie viel Platz hast Du? Der Sitzbereich sollte natürlich allen Gästen Platz und freie Sicht bietet. Den idealen Abstand zur Leinwand findest Du, indem Du testest, ob Du Texte gut lesen kannst (wenn nicht, bist Du zu weit weg) oder ob Du den Kopf drehen musst, um das ganze Bild zu sehen (wenn ja, bist Du zu nah dran). Funktioniert das WLAN? Wenn Du Inhalte streamen möchstest, muss Dein WLAN-Signal bis in den vorgesehenen Bereich reichen. Wenn nicht, kannst Du beispielsweise versuchen, den Router näher ran zu rücken, einen WLAN-Repeater kaufen oder den Hotspot Deines Smartphones nutzen. Noch einfacher ist es, wenn Du die Inhalte runterladen und offline abspielen kannst. Strom: Stromquellen sind im Freien nicht immer eine Option, aber dafür gibt es ja Verlängerungskabel. Kein Garten, kein Problem: Wenn Dein Garten zu klein ist oder Du gar keinen hast, kannst Du vielleicht einen anderen Ort nutzen, wie einen größeren Balkon, einen Vorgarten oder den Platz vor Deiner Garage. Achte dabei aber auf Störfaktoren wie Außenbeleuchtungen, Laternen oder Straßenlärm. 4. Mach das Licht aus Licht kann beim Anschauen des Films stören. Bevor Du also mit der Party beginnst, schalte alle Lichter aus - im Haus, drum herum und natürlich auch die mit Bewegungssensor. Dadurch wird Dein Sichtfeld von unerwünschten Ablenkungen befreit und es wird kein anderes Licht auf der Leinwand reflektiert. 5. Unerwünschte Geräusche minimieren Dein Film soll natürlich genauso gut klingen, wie er aussieht. Obwohl viele Projektoren mit integrierten Lautsprechern ausgestattet sind, kannst Du das Erlebnis verbessern, indem Du ihn mit einem externen Audiogerät wie einem tragbaren Bluetooth-Lautsprecher oder einer Soundbar koppelst. Unabhängig davon, was Du verwendest, solltest Du diese Tipps im Hinterkopf behalten:

  • Sei ein guter Nachbar: Richte die Lautsprecher von Deinen Nachbarn weg, um keinen Ärger mit ihnen zu riskieren (oder erklären zu müssen, warum sie keine Einladung erhalten haben). Auch Bluetooth-Kopfhörer können eine Option sein, um Lärm zu vermeiden.
  • Im Mittelpunkt: Stelle sicher, dass der Lautsprecher mittig zur Leinwand positioniert ist. Wenn der Lautsprecher zu weit links, rechts oder vom Bildschirm entfernt steht, kann die Synchronisation verzerrt erscheinen.
  • Offener Grundriss: Achte darauf, dass sich nichts vor dem Lautsprecher befindet, das die Übertragung des Sounds stört.
  • Wenn Du Dir eine Soundbar für Deine Filmnächte im Freien anzuschaffen willst, solltest Du eine mit fortschrittlicher Audiotechnologie wie der Sony HT-XF9000 (€499) oder der Infini Pro 2.1 Soundbar von Anker (€249,99) auswählen. Diese beiden unterstützen Dolby Atmos und vermitteln Dir das Gefühl, dass Du von Lautsprecher umgeben bist.

Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/outdoor-movie-night-f-nf-life-hacks-von-dolby-home-entertainment
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.