DAUN, 19.05.2015 - 11:42 Uhr
Essen & Trinken

Käseburger mit Mangosalsa – so schmeckt der Frühling

Dass Grillen nach wie vor im Trend liegt und der Kreativität dabei keinerlei Grenzen gesetzt werden, wissen wir spätestens seit den ersten Sonnenstrahlen der letzten Tage. Die Zutaten können dabei nicht abwechslungsreich genug sein. Und eins steht fest, es muss nicht immer Würstchen oder Steak sein. Eine frische und sommerliche Inspiration bringt die Bergader Privatkäserei mit dem gegrillten Käseburger mit Mangosalsa auf den Teller, denn der Bergbauern Käse von Bergader harmoniert besonders gut mit gegrilltem Rindfleisch. Für den beliebten Bergbauern Käse wird nur die frische, Milch von anerkannten Bergbauernhöfen aus Oberbayern verarbeitet. Die teils schon seit Jahrhunderten bewirtschafteten Höfe liegen in Höhenlagen und bergigem Gelände der bayerischen Voralpen, der Kuhbestand umfasst im Durchschnitt 25 Tiere. Die kleinen Milchmengen werden täglich mühevoll gesammelt und reichen gerade, um den Bergbauern Käse herzustellen. Die Milch für den Bergbauern Käse ist nicht nur knapp, sondern auch besonders wertvoll. Eine außergewöhnliche Kräutervielfalt auf den Bergwiesen trägt maßgeblich dazu bei, dass die Milch 60 Prozent mehr Omega-3-Fettsäuren enthält als normale Trinkmilch.

Gegrillter Käseburger mit Mangosalsa Zutaten für 4 Personen

   Burger:

   1 Packung Bergbauern Käse mild nussig

  400 Gramm mageres Rindfleisch aus der Oberschale

   1 kleine weiße Zwiebel

   100 g Gemüsebrühe

   2 TL Schubecks Chili Grillgewürz

   wahlweise Steak- und Grillgewürz

   1 bis 2 TL Dijonsenf

   2 EL frisch geschnittene Petersilie Chilisalz

   wahlweise Salz und schwarzer Pfeffer

   1 bis 2 TL ÖL

   Mangosalsa:

   1 vollreife Mango (ca. 400g)

   1 Spritzer Limettensaft

   je 1/4 TL unbehandelter Abrieb einer Limette und Orange Chilisalz mild

 

   Fertigstellung:

   4 Sesamsemmeln

   1 große Tomate in Scheiben

   4 Kopfsalatblätter, gewaschen, abgetropft

Zubereitung:

Für die Mangosalsa das Mangofleisch vom Kern schneiden, die Schale mit einem Messer abschneiden und die Frucht in 0,5 bis 1 cm große Würfel schneiden. Ein Viertel davon mit einem Stabmixer pürieren und mit den Würfeln vermischen. Mit Limettensaft, Limetten- und Orangenabrieb, sowie Chilisalz würzen.

Für den Burger das Rindfleisch mit einem scharfen Messer zunächst in dünne Scheiben, dann in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Brühe andünsten, bis diese verkocht ist. Die Zwiebeln mit dem Chili Grill Gewürz vermischen und abkühlen lassen. Vom Käse 4 Scheiben zur Seite legen, den Rest in kleine Würfel schneiden.

Das Rinderhackfleisch mit Zwiebeln, Käsewürfel, Senf und Petersilie in eine Schüssel geben, mit Chilisalz würzen und alles gut mischen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 4 große, flache "Fleischpflanzerl" formen. Den Grill erhitzen und die "Pflanzerl" kurz bei hoher Hitze von jeder Seite braun anbraten.

Fertigstellung:

Die Semmeln aufschneiden und auf der Schnittseite etwas anrösten. Anschließend beide Hälften mit je einem Löffel Mangosalsa bestreichen, mit Salatblättern und Tomatenscheiben belegen, je einen Burger mit einer Käsescheibe bedeckt darauf legen und die Oberseite der Semmel auflegen.

Dazu passt:

Eine feine Begleitung zu dieser fruchtig-würzigen Zubereitung ist ein feiner Rotwein mit dezenter, angenehmer Restsüße, beispielsweise ein Dornfelder von der Ahr. Quelle: Bergader Privatkäserei.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/essen-trinken/k-seburger-mit-mangosalsa-so-schmeckt-der-fr-hling

Aktuelle Ausgabe
August 2021 / No 87

array(11) { [0]=> string(6) "132652" [1]=> string(6) "132638" [2]=> string(6) "132622" [3]=> string(6) "132623" [4]=> string(6) "132716" [5]=> string(6) "132717" [6]=> string(6) "132730" [7]=> string(6) "132787" [8]=> string(6) "132701" [9]=> string(6) "132676" [10]=> string(6) "132692" }
Meist gelesen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.