- © Foto: Kraft Angerer: Neverland sowie Joachim Gern: Anne Haug -
DAUN, 27.09.2019 - 14:54 Uhr
Kultur

Anne Haug schreibt "Neverland" für das Thalia Theater Hamburg

Die Autorin und Schauspielerin Anne Haug hat mit dem Regisseur Antú Romero Nunes das Stück ’Neverland’ für das Thalia Theater Hamburg verfasst. Nach Motiven aus J.M. Barries 'Peter Pan' spielt, tanzt und singt in dieser internationalen Koproduktion mit drei Theatern und sechs Schauspielschulen ein multilinguales Ensemble seine Geschichte des transnationalen Zusammenlebens und Arbeitens. Die Autorin, der Regisseur und das Ensemble komponieren aus ihrem Sprachgemisch eine Weltmelodie. Russland, Schweden, Slowenien, Belgien, Finnland, Polen, Niederlande, Österreich und Deutschland: Aus diesen Ländern stammen die Schauspielerinnen und Schauspieler, die in Anne Haugs und Antú Romero Nunes’ Neverland-Projekt eine grenzüberschreitende Welt erträumen. Aus dem Kinderwagen fallen und nicht erwachsen werden wollen, gemeinschaftlich leben, fliegen lernen und die Angst vor dem tickenden Krokodil. In dieser Überschreibung der Geschichte des Jungen, der nicht erwachsen werden will, wird von einer Welt erzählt, in der junge Menschen sich auf den Weg machen, um jenseits von Tradition und Familienbanden eine neue Existenz zu suchen: Sie finden Ersatzfamilien unter Gleichgesinnten, sprechen unterschiedliche Sprachen und können sich dennoch verständigen. Sie sind verwöhnt und verwahrlost, sind ihre eigenen Unternehmer, haben zerfaserte Biografen und suchen sich neue, nicht traditionelle Werte und Ideale. Die internationale Koproduktion mit verschiedenen europäischen Partnern wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Das Stück hat Premiere am Thalia Theater Hamburg und wird in deutscher, englischer, schwedischer, russischer und slowenischer Sprache (u.a.) mit deutschen Übertiteln aufgeführt.

Premiere: Mittwoch, 12. Oktober 2019 um 20 Uhr.

Weitere Vorstellungen: 13. 17. und 18. Oktober sowie 09. 10. 23. und 24. November 2019

Weitere Spieltermine und mehr Informationen über Anne Haugs Arbeit für das Thalia Theater Hamburg finden Sie auf www.thalia-theater.de

Thalia Theater

Alstertor

20095 Hamburg

Über Anne Haug

Anne Haug geht schon als junges Mädchen in eine Zirkusschule und studiert nach dem Abitur Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Während ihres gesamten Werdegangs ist sie stets bestrebt, Schauspiel als gesellschaftlich relevante Kunstform zu benutzen, um eine Haltung zu Themen der Gegenwart einzunehmen und zu gestalten.Sie schafft eine besondere Verbindung von körperlicher Arbeit, die geprägt ist von der Disziplin der Zirkusartisten, und ihrer Hochschulausbildung als Schauspielerin. Anne Haug nutzt intuitiv genreübergreifend die Möglichkeiten von Schauspiel, um das Menschliche mit den unterschiedlichsten Mitteln glaubhaft zum Leben zu bringen - mühelos wechselt sie dabei von Slapstik, Komik, Dichtung, Stille bis hin zu Drama. Der grenzüberschreitende Wille der Darstellerin, das klassische Repertoire mit konzeptionellen und performativen Möglichkeiten lebensnah zu erweitern, machen sie zu einer gefragten Protagonistin der unabhängigen Kinos und Bühnen der Gegenwart. Sie arbeitet im deutschsprachigen Raum mit den Wegbereitern des neuen europäischen Films und Theaters, darunter Daniel Wild, Güzin Kar, Isabell Šuba, Maris Pfeiffer, Markus Welter, Nora Abdel-Maksoud, Sarah Blaßkiewitz und Zino Wey. Zudem schreibt sie seit 2011 Theaterstücke sowie Film- und Fernsehformate u.a. für die UFA und den WDR und seit 2013 ihre sehr erfolgreiche Theaterserie 'Projekt Schooriil', die 2019 zum Theatertreffen eingeladen wurde.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/anne-haug-schreibt-neverland-f-r-das-thalia-theater-hamburg

Aktuelle Ausgabe
Dezember 2019 / No 67

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.