- © Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2020 -
DAUN, 06.07.2020 - 15:52 Uhr
Kultur

Kühler Schlaf an heißen Sommertagen

Immer neue Hitze-Rekorde in den Sommermonaten sind für uns mittlerweile zur Normalität geworden. Und auch die tropischen Nächte, in denen die Temperaturen nicht mal unter 20 Grad sinken, häufen sich zurzeit wieder. Das wirkt sich auf Dauer negativ auf unsere Schlafqualität aus, denn die ideale Temperatur im Schlafzimmer liegt bei rund 16 bis 17 Grad – und das eigentlich zu jeder Jahreszeit. Mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich das Raumklima aber auch in heißen Sommernächten positiv beeinflussen. Eine Auswahl haben wir in der heutigen Ausgabe unseres Presse-Newsletters zusammengestellt

Heiße Luft? Ade!

Tagsüber heizen einfallende Sonnenstrahlen unser Zuhause ordentlich auf – und diese Hitze wird gespeichert. Abhilfe schaffen hier Verdunklungsgardinen oder isolierende Jalousien, die über eine spezielle Wabenstruktur verfügen. Sie halten die Sonneneinstrahlung ab und sorgen für kühle Temperaturen im Innenraum. Auch die Luft, die von draußen hereinkommt, lässt sich mit einem kleinen Trick leicht herunterkühlen: Werden die Gardinen oder Vorhänge mit Wasser besprüht, sorgt die Verdunstung für einen angenehm kühlenden Effekt.

Durchschlafen statt Durchschwitzen

Leinen eignet sich aufgrund seiner kühlenden Eigenschaften und seinem angenehmen Gefühl auf der Haut im Sommer besonders. Das gilt nicht nur für die Kleidung: Auch Bettwäsche aus Leinen hat eine kühlende Wirkung und fühlt sich im Schlaf gut an. Betttextilien aus einem Lyocell-Baumwoll-Mix sind ebenfalls vorteilhaft, wenn es darum geht, nachts weniger zu schwitzen und ruhiger durchzuschlafen.

Einen kühlen Kopf bewahren

Gerade in heißen Sommernächten ist ein Kissen aus thermoelastischem Gelschaum ideal, da es zum einen ergonomisch ist und zum anderen den ersehnten Kühleffekt bietet. Eine dazu passende, dünne Bettdecke verstärkt diesen Effekt noch weiter. Außerdem nimmt sie die Feuchtigkeit beim nächtlichen Schwitzen auf, denn unsere Körpertemperatur reguliert sich im Schlaf nicht selbst.

Auf dem Teppich geblieben

Was viele nicht wissen: auch Teppiche können die Temperatur in einem Raum mit beeinflussen. Deshalb kann es hilfreich sein, sie je nach Jahreszeit und Temperaturbedürfnis zu wechseln. Da Hochflor-Teppiche Hitze speichern, eignen sie sich besonders in den Wintermonaten. Im Sommer dagegen lohnt es sich, im Schlafzimmer auf einen Kurzflor-Teppich zu setzen und damit den Innenraum kühler zu halten.

Mehr Grün fürs Raumklima

Pflanzen sind der Schlüssel für ein angenehmes Raumklima. Im Sommer wirken sie wie eine natürliche Klimaanlage, indem sie Sonnenlicht einfangen und dafür Wasser verdunsten lassen. Während bei vielen Pflanzen die Fotosynthese nachts eine Pause einlegt, sorgt etwa Aloe Vera auch nach Sonnenuntergang für ein angenehmes Raumklima und die nötige Sauerstoffproduktion – ideal in heißen Sommernächten.

Quelle: Neuigkeiten von IKEA


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/k-hler-schlaf-hei-en-sommertagen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.