- © Foto: AdobeStock -
DAUN, 20.10.2021 - 09:01 Uhr
Touristik

Auf den Spuren König Ludwigs II.

Mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs auf der Schlossparkrunde - mehrtägige Touren jetzt neu buchbar bei Feuer und Eis Touristik

Schon König Ludwig II. war fasziniert von dieser Region im Ostallgäu, die er immer wieder zu Fuß und zu Pferde durchstreifte, und wo er vor gut 150 Jahren sein Märchenschloss, das berühmte Neuschwanstein, errichten ließ. Der Schlosspark, so nennt sich der Erlebnisraum zwischen Buchloe und Füssen heute, erstreckt sich wie ein unendlicher und traumhafter Landschaftsgarten zu Füßen der berühmten Schlösser, und seine Hauptakteure sind so vielseitig wie die grandiosen Gipfel der Allgäuer und Tannheimer Alpen: es sind die glitzernden Seen, saftigen Wiesen und Moorlandschaften, die klaren Flüsse und Bäche, die historischen und idyllischen Ortschaften und immer wieder die atemberaubenden Ausblicke auf die Berge. Wer selbst erleben möchte, wieso König Ludwig II. die Region so liebte und sie als seinen Sehnsuchtsort auserwählte, kann jetzt ganz neu bei Feuer und Eis Touristik eine mehrtägige Wander- oder Radreise buchen.

Drei mehrtägige Rundwanderungen durch den Schlosspark

Gleich drei verschiedene mehrtägige Wandertouren bietet Feuer und Eis Touristik im Erlebnisraum Schlosspark an. So kann man zwischen sportiven, Genuss- und Erlebniswanderungen wählen:

Die Königsalpenroute

Diese Tour macht ihrem Namen alle Ehre, denn die Königsschlösser und Gipfel der Alpen sind hier die Hauptakteure. Start und Endpunkt der traumhaften 10-tägigen Wandertour, in deren Verlauf man auf 121 km die Wälder und weiten Wiesen, klaren Seen und idyllischen Ortschaften erlebt, ist die Perle des Allgäus Füssen mit ihren verwinkelten Gassen. Mit durchschnittlich 15 km am Tag und Aufstiegen von 120 bis maximal 1.000 Höhenmetern am letzten Tag, wenn man auf der Königsetappe zu den Schlössern aufbricht, richtet sich die Tour an sportliche Wanderer, die auf Komfort nicht verzichten möchten. Ein Highlight ist die Übernachtung im Zweibettzimmer in der Kenzenhütte auf 1.300 m.

Die Idyllegartenroute

Diese schöne Runde startet im historischen Kaufbeuren im Allgäu und endet hier nach 7 Tagen und knapp 100 km auch wieder. Mitten durch die Natur, über grüne Wiesen und weite Felder, durch eine wildromantische Schlucht und über sanfte Anhöhen verläuft diese Route, die ihrem Namen alle Ehre macht, denn wie ein idyllischer Garten verläuft sie durch die Region. Mit ihren Tagesetappen zwischen 11 bis maximal 26 km, aber nur insgesamt 935 Höhenmetern, die während der gesamten Tour überwunden werden, eignet sich die Tour besonders für Wanderer, die gerne längere Etappen ohne große Anstiege bevorzugen und eignet sich zudem für Hundebesitzer, die ihren vierbeinigen Freund mitnehmen möchten.

Die Logenplatzroute

Im hübsch gelegenen Örtchen Seeg im Alpenvorland startet diese schöne Tour, bei der man während der gesamten 9 Tage auf den zu erwandernden 124 km einen Logenplatz in der Natur einnimmt. Hier spielen das Bergpanorama, saftige Wiesen, Moore, Wasserfälle und Seen eine Hauptrolle. Übernachtet wird in den kleinen Ortschaften des Ostallgäus. Bei Tagesetappen von 13 km bis maximal 26 km und insgesamt 2.438 Höhenmetern ist die Tour für Erlebniswanderer geeignet, die die Abwechslung zwischen entspannten Abschnitten und leichten Anstiegen bevorzugen. 

Info für alle drei Wanderungen unter: www.feuer-eis-touristik.de/schlosspark-wandern

Den Erlebnisraum Schlosspark mit dem Rad erkunden

In Füssen, der romantischen Seele Bayerns, deren verwinkelte Gassen mit ihren kleinen Kunsthandwerksläden zum Bummeln einladen, beginnt die 7-tägige individuelle Radreise, auf deren Verlauf man den gesamten Erlebnisraum Schlosspark vom Süden bis zum Norden auf 219 km erkundet. Die Etappen sind mit ihren täglichen 40 - 50 km so angelegt, dass genügend Zeit bleibt, um die Region mit allen Sinnen zu genießen. Entlang der Route erlebt man die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein, radelt durch Moor- und Wiesenlandschaften, erkundet in Steingaden die Wieskirche - ein UNESCO-Weltkulturerbe, übernachtet in der Kurstadt Bad Wörishofen, erkundet den Luftkurort Maria Rain mit seiner Wallfahrtskirche Heilige-Kreuz Kirche – aber wohin man auch radelt, wohin auch immer man den Blick wendet, das Alpenpanorama ist allgegenwärtig und jeder kleinste Anstieg wird sofort belohnt. Letztere übersteigen über den Tag verteilt keine 350 Höhenmeter und können auch mal bei entspannten 50 Höhenmetern liegen. Diese Route wurde vom adfc, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club, mit der Höchstwertung von 5 Sternen prämiert. www.feuer-eis-touristik.de/schlossparkrunde-im-allgaeu-ueberseite

Alle Wander- und Radtouren sind individuell buchbar und werden mit und ohne Gepäcktransfer angeboten. Übernachtet wird in ausgewählten 3 bis 4 Sterne Hotels und Gasthöfen mit täglichem Frühstück. Neben weiteren Leistungen erhält jeder Kunde ein detailliertes Informationspaket mit Kartenmaterial. Für die Radtour können optional E-Bikes oder Trekkingräder hinzugebucht werden.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/auf-den-spuren-k-nig-ludwigs-ii

Aktuelle Ausgabe
Dezember 2021 / No 91

array(11) { [0]=> string(6) "133675" [1]=> string(6) "133809" [2]=> string(6) "133829" [3]=> string(6) "133779" [4]=> string(6) "133981" [5]=> string(6) "133979" [6]=> string(6) "133947" [7]=> string(6) "133867" [8]=> string(6) "133985" [9]=> string(6) "133531" [10]=> string(6) "133695" }
Meist gelesen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.