DAUN, 29.12.2015 - 10:53 Uhr
Wirtschaft

Mieterhöhung nach Modernisierung muss transparent sein

(dpa/tmn) - Nach einer Modernisierung darf der Vermieter eine Mieterhöhung verlangen - allerdings ist er dazu nur einmal berechtigt. Mieter müssen dem Verlangen nicht nachkommen, wenn der Vermieter nach Abschluss der Arbeiten die Miete zusätzlich auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen will, dies aber nicht deutlich in einem Schreiben darlegt. Das entschieden die Richter des Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 240/15), wie die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ (23/2015) berichtet.

Im konkreten Fall ließ die Vermieterin im August 2014 einen Aufzug und isolierverglaste Fenster einbauen. Dafür kündigte sie eine Mieterhöhung in Höhe von 22,19 Euro pro Monat an. Nach Abschluss der Arbeiten schrieb sie im September ihre Mieterin an und forderte 24,02 Euro im Rahmen einer Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete. Im Brief stand aber nichts davon, dass sich die allgemeine Erhöhung auf den unmodernisierten Zustand bezog. Als die Vermieterin im Oktober dann die Erhöhung aufgrund der Modernisierungsmaßnahmen verlangte, klagte die Mieterin dagegen. Zu Recht, entschieden die Richter. Denn will der Vermieter zusätzlich die Miete allgemein anheben, muss er explizit in seinem Schreiben darauf hinweisen, dass er sich bei der ersten Erhöhung nicht auf den modernisierten Zustand bezieht.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/wirtschaft/mieterh-hung-nach-modernisierung-muss-transparent-sein

Aktuelle Ausgabe
Oktober 2021 / No 89

array(11) { [0]=> string(6) "133156" [1]=> string(6) "133151" [2]=> string(6) "133134" [3]=> string(6) "133133" [4]=> string(6) "133138" [5]=> string(6) "132876" [6]=> string(6) "133218" [7]=> string(6) "133223" [8]=> string(6) "133140" [9]=> string(6) "133141" [10]=> string(6) "133268" }
Meist gelesen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.