DAUN, 20.07.2015 - 12:51 Uhr
Wirtschaft

Volkswagen Pkw legt in Europa deutlich zu

Die Marke Volkswagen Pkw hat im ersten Halbjahr ihre Auslieferungen in Europa teilweise deutlich gesteigert. So verkaufte das Unternehmen in der Region Westeuropa (ohne Deutschland) 485.200 (Januar-Juni 2014: 451.400; +7,5 Prozent). In einigen Märkten wie Spanien oder auch Tschechien und Ungarn in Zentraleuropa stiegen die Auslieferungen prozentual sogar zweistellig. Auch im Heimatmarkt Deutschland legten die Verkäufe zu: 305.200 (285.700; +6,8 Prozent) Fahrzeuge wurden hier an Neukunden übergeben. „Dieser positiven Entwicklung auf den Europäischen Märkten stehen jedoch teils große Herausforderungen in anderen Regionen gegenüber", erläuterte Christian Klingler, Vorstand für Vertrieb und Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw. Weltweit verkaufte das Unternehmen seit Jahresbeginn 2,95 (Januar-Juni 2014: 3,07; -3,9 Prozent) Millionen Fahrzeuge. Im Einzelmonat Juni übergab Volkswagen Pkw 470.700 (Juni 2014: 515.000; -8,6 Prozent) Fahrzeuge an Kunden.

In den ersten sechs Monaten verkaufte die Marke in Gesamteuropa 891.200 (864.200; +3,1 Prozent) Fahrzeuge. In Zentral- und Osteuropa lieferte Volkswagen Pkw vor allem bedingt durch die rückläufige Entwicklung in Russland per Juni 100.900 (127.100; -20,7 Prozent) Fahrzeuge aus. Im Einzelmarkt Russland halbierten sich die Verkäufe nahezu auf 36.600 (67.400; -45,7 Prozent) Einheiten.

In der Region Nordamerika verkaufte Volkswagen Pkw per Juni 291.500 (282.600) Einheiten und steigerte seine Auslieferungen - getrieben durch zweistellige Zuwächse in Kanada und Mexiko - um 3,2 Prozent. In den USA entschieden sich im gleichen Zeitraum 174.400 (179.100; -2,6 Prozent) Kunden für ein neues Fahrzeug der Marke Volkswagen. Anhaltend angespannt gestaltete sich die Situation in Südamerika, wo der Gesamtmarkt weiter deutlich nachgab. Dem konnte sich auch die Marke Volkswagen nicht entziehen. Von Januar bis Juni wurden hier 247.900 (317.400; -21,9 Prozent) Fahrzeuge verkauft. Davon entfielen 184.900 (255.700; -27,7 Prozent) Auslieferungen auf Brasilien.

Herausfordernd zeigte sich auch die Marktlage in China: Erstmals seit mehreren Jahren entwickelte sich der chinesischen Gesamtmarktes im Juni rückläufig. „Der Markt China verändert sich. Als Marktführer konnten wir uns dieser gesamtwirtschaftlichen Entwicklung nicht entziehen. Qualitatives Wachstum bleibt dabei jedoch eines unserer zentralen Ziele", so Klingler weiter. So verzeichnete die Marke Volkswagen Pkw im ersten Halbjahr in China (inkl. Hongkong) 1,30 (1,39; -6,7 Prozent) Millionen Auslieferungen. Bedingt durch die rückläufige Entwicklung in China entfielen auf die Region Asien-Pazifik 1,41 (1,50; -6,1 Prozent) Millionen Verkäufe. (dpp-AutoReporter/wpr)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/wirtschaft/volkswagen-pkw-legt-europa-deutlich-zu

Aktuelle Ausgabe
August 2021 / No 87

array(11) { [0]=> string(6) "132716" [1]=> string(6) "132717" [2]=> string(6) "132654" [3]=> string(6) "132730" [4]=> string(6) "132787" [5]=> string(6) "132701" [6]=> string(6) "132676" [7]=> string(6) "132692" [8]=> string(6) "132680" [9]=> string(6) "132628" [10]=> string(6) "132640" }
Meist gelesen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.